2017: Neue Leitung Fotomuseum Winterthur

Nadine Wietlisbach heißt die neue Leiterin des Fotomuseums Winterthur. Sie wurde vom Stiftungsrat des Fotomuseums Winterthur berufen. Am 1.1.2018 wird sie mit dieser Arbeit beginnen und Thomas Seelig ablösen, der nach dem Zusammenbruch der nur dreijährigen Doppelspitze mit Duncan Forbes das Museum in den letzten Monaten als alleiniger Direktor führte. Die 1982 geborene Kuratorin und Kritikerin wurde 2015 vom Bundesamt für Kultur mit dem Swiss Art Award ausgezeichnet. Im Moment hat Wietlisbach noch die Leitung des Photoforums PasquART in Biel inne. Museale Erfahrungen und Fachkompetenz sammelte sie auch schon zuvor. Drei Jahre war die junge Schweizerin als stellvertretende Leiterin des Nidwaldner Museums in Stans tätig und von 2007 bis 2015 initiierte und leitete sie den unabhängigen Kunstraum sic! Raum für Kunst in Luzern. Zudem realisierte sie zahlreiche Ausstellungen und Publikationen in zeitgenössischer Fotografie und Kunst. Für Thomas Seelig, der seit 2003 im Fotomuseum Winterthur tätig ist, stehen dort künftig wieder die kuratorischen Aufgaben im Zentrum seines Schaffens.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.